Montag, 17. April 2017

[AUS DER KÜCHE] (h)eiß kalte Smoothie-Porridge-Bowl ....

klingt ziemlich abgefahren oder? Aber geschmacklich wirklich super lecker!


Bevor ich euch aber das Rezept verrate muss ich vorher erklären dass ich jemand bin der so gut wie alles einfriert. Egal ob das Reste allgemein oder gekochte Nudeln oder Obst ist, bevor es schlecht wird, wird es eingefroren.


Und so kam es dass ich in meinem Gefrierschrank noch Ananas- und Nektarinenstücke gefunden habe.

Ananas kaufe ich oft frisch und schneide sie dann in mundgerechte Stücke und friere diese dann portionsweise ein. Ich habe nämlich mal gelesen dass wenn man vor jeder Mahlzeit ein Glas Ananaswasser trinkt, das bei der Fettverbrennung helfen soll. Ob es das wirklich tut weiß ich nicht, aber es schmeckt auf jeden Fall. So habe ich am Vorabend eine Portion Ananas (gefroren) in einen Krug gegeben und diesen mit Wasser aufgefüllt und in den Kühlschrank gestellt.

kleiner Tipp: wenn die Ananas über Nacht im Wasser gezogen ist, kann man sie auch sehr gut zu Joghurt- und Milchprodukten essen, da sie dadurch diese Bitterstoffe verliert!


Die Nektarinen waren letztes! Jahr sehr reif und da habe ich sie ebenfalls klein geschnitten und eingefroren.

Lange Rede kurzer Sinn, nur zur Info falls du dich fragen solltest woher ich so viel Obst im Gefrierer habe ;o)


Zuerst habe ich mir ein bisschen Porridge gemacht, hier mit dem Frühstücksbrei von DM und etwas Zimt obendrauf, das alles mit heißem Wasser verrühren.


Dann die Ananas-Stücken dazu.


Dann kam etwas Naturjoghurt oben drauf. Die Nektarine (noch gefroren) habe ich  mit etwas Anananswasser und Joghurt im Mixer püriert. Das kam dann zum Schluß oben drauf und getoppt wurde es mit etwas selbst gemachtem Granola.


So eine Smoothie-Bowl esse ich sehr gerne nach dem Sport. Denn danach habe ich meistens eh keine Lust zu kochen und es soll auch etwas leichtes sein. Momentan mache ich mir auch sehr gerne ganz normale Smoothies. Geht so schnell und schmeckt einfach lecker, also solltes du ein Lieblingssmoothie haben, dann würde ich mich freuen wenn du das mit uns teilen würdest ;o)

Liebe Grüße
Christina

Mittwoch, 12. April 2017

[DIY] Scrapbooking Layout - Smile ....

hach, die Zeit vergeht wie im Flug, jetzt am Wochenende ist ja schon Ostern! Ich muss ja zugeben, dass ich gerade was Ostern angeht so gar nicht der Deko-Typ bin, deshalb wird es hier auf dem Blog auch keinen Ostern-Post geben, vielleicht hab ich ja nächstes Jahr Lust dazu, mal schauen ;o)


Zwar nicht Ostermäßig, dafür in Frühlingsfarben kommt mein heutiges Layout daher. Ich bin mal wieder dran, alte Fotos zu verscrappen und so musste ein altes Schulfoto von mir dran glauben ;o)


Dieses Layout ist mal wieder in einem Schwung entstanden, inspiriert wieder von Shimelle Laine, was soll ich dazu noch sagen?
Witzig fand ich dass ich zu dem Pullover auf dem Foto auch noch das passende Papier gefunden habe! ;o)


Ich mag das Layout mit den verschiedenen Papierschichten total gerne. Da es so nicht viel Deko hat habe ich dann noch ein paar Farbspritzer und ein paar Pailletten verteilt.



Ich wünsche dir noch einen schönen Tag

Liebe Grüße
Christina

Sonntag, 9. April 2017

[AUS DER KÜCHE] Ofengemüsebowl oder einfach gesund und lecker ....

irgendwie habe ich noch nicht so ganz meinen blogging-Rhythmus gefunden, deshalb kommt der heutige Post etwas später. Aber im Moment ist einfach so herrliches Wetter dass es mich einfach mehr nach draussen zieht. Ich bin auch fleißig am gärtnern, meine selbst gezogenen Pflänzchen wachsen prächtig. Bald kommt dazu ein kleines Update und ein Blick auf meine "Gemüse-Terrasse".

Apropos Gemüse, es kommt doch öfters mal vor dass ich abends nicht weiß was ich kochen soll, oder aber auch mal keine große Lust habe zu kochen. Aber das Abendessen soll trotzdem lecker und gesund sein, nicht immer einfach. Mein Standard-Rezept in solchen Momenten ist einfach Ofengemüse.


Meist schnippel ich alles klein was ich noch so an Gemüse zu hause habe. In meiner heutigen Bowl sind Süßkartoffeln, Pilze und Kichererbsen aus dem Ofen gelandet. Dazu gab es noch etwas Salat mit Gurke, Karrotte und Kresse.


Ich liebe Süßkartoffeln und Kirchererbsen, aber diesmal waren die Pilze das echte Highlight!
Ich habe die Pilze klein geschnitten und dann in eine Schüssel gegeben, etwas Öl, Salz und Pfeffer drüber und dann einen Esslöffel Senf dazu. Alles gut verrühren und auf das Backblech geben. Das gleiche nur ohne Senf mit den Süßkartoffeln und Kichererbsen machen. Würzen tu ich das ganz gerne mit verschiedenen Gewürzen, deshalb die Aufteilung auf dem Backblech.
Das alles dann für ca. 30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.


Geht schnell, während es im Ofen bruzelt kann man schon schön die Küche aufräumen und schmecken tut es definitiv immer super lecker!

Was ist denn dein liebstes Gericht wenn du keine Lust oder Zeit hast zum kochen?


Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße
Christina
© Sweet Rainbow. Made with love by The Dutch Lady Designs.